school 1063556 640Im Haus der Wissenschaft in Bremen gibt es seit längerem die Vortragsreihe mit dem Titel „Wissen um 11“. Der Sprachenrat hat in diesem Rahmen bereits mehrfach interessante Vorträge eingebracht.

Am Samstag, 23. Februar 2019 um 11:00 Uhr wirdFrau Antje Hansen im Olbers-Saal im Haus der Wissenschaft einen Vortrag halten mit dem Titel

Herkunftssprachen - warum sind sie so wichtig für die sprachliche Bildung?


Wir laden zu diesem Vortrag herzlich ein und machen darauf aufmerksam, dass es im Anschluss auch die Möglichkeit gibt, Fragen aus dem Publikum zu stellen.

Zur Person
Antje Hansen ist Mitarbeiterin der Koordinierungsstelle Mehrsprachigkeit und sprachliche Bildung am Institut für interkulturelle Bildung der Universität-Hamburg. Sie hat in Hamburg, Istanbul und Lille Erziehungswissenschaft, VWL und Europastudien studiert. Seit 2016 promoviert sie zum Thema Sprachbiographien von biliteralen und monoliteralen GrundschülerInnen, an der Universität Hamburg. Ihre Forschungs- und Interessensschwerpunkte liegen in den Bereichen Herkunftssprachlicher Unterricht, erfolgreiche Mehrsprachigkeitsentwicklung und Transfer von Forschungsergebnissen in die Praxis. Antje Hansen ist Mitbegründerin des Netzwerkes Herkunftssprachlicher Unterricht in Deutschland.

Zum Thema
Der Vortrag setzt sich mit der „Bedeutung von Herkunftssprachen“ auseinander. Dazu wird zunächst der Forschungsstand in Bezug auf die Rolle von Herkunftssprachen für die Entwicklung der allgemeinen Verständigungssprache (Deutsch) und Bildungserfolg dargestellt, eine Diskussion die sich in Bezug auf Herkunftssprachen in Deutschland entwickelt hat. Die unterschiedlichen Positionen und Forschungsergebnisse zur Rolle und Förderung von Herkunftssprachen werden vorgestellt. Anschließend wird sich kritisch mit einem Diskus um Herkunftssprachen als Katalysator für die Entwicklung des Deutschen oder Bildungserfolg auseinander gesetzt und aufgezeigt welche weiteren Gründe für eine Förderung von Herkunftssprachen sprechen. Gemeinsam wollen wir diskutieren, welchen Stellenwert eine Förderung von Mehrsprachigkeit, und damit auch Herkunftssprachen, in einer globalisierten, vielfältigen Gesellschaft wie der unseren haben sollte.

Zur Vortrgsreihe
"Wissen um 11" ist die Wissenschaftsmatinee in Bremen, in der spannende und aktuelle Themen aus der Wissenschaft jeden Samstag um 11 Uhr in dreißig Minuten vorgestellt werden. Der Eintritt ist frei.

Wir bitten um Verständnis dafür, dass das Platzangebot im Olbers-Saal aus feuerschutzrechtlichen Gründen auf 195 Personen begrenzt ist.

   

Hinweise  

Erfolgreich integrieren - wie geht das?

Der Sprachenrat Bremen hat einen Vortrag zum Thema "Erfolgreich integrieren - wie geht das?" im Haus der Wissenschaft im Rahmen der Veranstaltung „Wissen um 11“ initiiert ...

Weiterlesen ...
Heimat, Sprache und Literatur ...

Der Sprachenrat Bremen hat einen Vortrag zum Thema "Heimat, Sprache und Litreratur" im Haus der Wissenschaft im Rahmen der Veranstaltung „Wissen um 11“ initiiert ...

Weiterlesen ...
Impressions of Exile ...

Geschichten von der Flucht mit musikalischer Begleitung

Weiterlesen ...
Methoden für interkulturelle Arbeit

Zweitägiger Workshop des ZIS zur Bildung von interkulturellen Kompetenzen ...

Weiterlesen ...
Die Initiative Deutschstunde ...

Miteinander sprechen zu können – das ist die Voraussetzung für Integration und Austausch ...

Weiterlesen ...
2019 - Musik und Tanz als gemeinsame Sprache ...

Unter diesem Motto richtet das Afrika Netzwerk Bremen (ANB) in Kooperation mit dem Sprachenrat Bremen in diesem Jahr den Tag der Muttersprachen aus ...

Weiterlesen ...
   
© Sprachenrat Bremen e.V.